Absolut sehenswert | Frauenfrühstück

20.10.2018

Jesus sieht uns an. In seinen Augen ist jeder absolut sehenswert.
Etwas ganz Besonderes. Einzigartig. Würdig, richtig angeschaut zu werden.

Zu diesem vielversprechenden und sehr persönlichem Thema lud uns die liebenswerte und sehr herzliche Referentin Olga Ebinger ein.

Gott kennt deine Geschichte, deine Fingerabdrücke. Bei ihm braucht sich niemand angegriffen oder entmutigt fühlen, sondern angenommen. Jeder von uns kennt die Vorher – Nachher – Versprechen. Bei Gott führen Vorher und Nachher Erlebnisse zu 100% Erfolgsgarantie. Er macht mit uns keine Experimente. Bei ihm wollen wir gerecht sein. Er zwingt uns nicht, manipuliert uns nicht. Er will eine Beziehung mit dir. Er kennt das Verlangen. Wer bin ich? Woher komme ich? Und wohin gehe ich?

Was lösen diese Worte bei dir aus? Idealerweise eine Sehnsucht nach Gewissheit etwas Besonderes und Einzigartiges zu sein.

Wenn unser Leben Kopf steht, schwankt das Selbstwertgefühl. Woran mache ich meine Identität fest? Woran halte ich fest, wenn der Boden unter den Füßen weggerissen wird?

Olga spricht an diesem Samstagmorgen zu unseren und ganz besonders deinem Herzen.  Jeder braucht eine Stärkung der Seele, egal wie gläubig er ist. Jesus schaut in dein Herz, er kennt deine Belange und deinen Zustand. Er möchte dir begegnen, er will dich führen, begleiten, segnen und formen. Er weiß, dass wir Frauen Fragen haben und nach Antworten suchen.

Jesus sieht jeden Einzelnen von uns, so wie eine kranke Frau aus der Bibel (Text aus Lukas 13, 10-13), die 18 Jahre lang an Ihrer Erkrankung litt. Die geplagte Frau ging nichtsahnend in die Synagoge und begegnete dort Jesus. Auch du bist heute gekommen und er möchte dir begegnen. Was trägst du in deinem Herzen? Was beunruhigt und ängstigt dich? Welche Gedanken hast du? Was trägst du mit dir Jahr für Jahr? Jesus wusste, dass diese Frau sich nicht selber helfen konnte und er weiß auch, dass du dir nicht selber helfen kannst. Jesus sah sie schon bevor sie ihn sah. Er sieht auch dich und lädt dich ein zu kommen (Matthäus 11, 28) Die Frau erfuhr Heilung an einem Sabbat. Auch du kannst kommen so wie du bist. Jesus macht Heil. Die Frau war es ihm wert und auch dich kann er befreien von allem was du mit dir trägst. Er sieht deine Last wie bei der Frau. Er nimmt sich deiner Nöte und Umstände an. Du bist kostbar in seinen Augen. Hör nicht auf zu bitten und zu suchen. Du kannst ihm alles sagen. Er selber hat auch gelitten und das ist unser Trost. Trage Verletzungen nicht mit dir rum, er will dich aufrichten und kam um dich zu erlösen. In Gottes Händen ist nichts unmöglich. Er ist ein Gott, der dich sieht.

Durch dieses wundervolle und reichhaltige Frauenfrühstück konnte jeder Stärkung der Seele und des Leibes erfahren. Viele fleißige Hände machten uns dies möglich. Es war ein sehr schöner Vormittag mit wertvollen Gesprächen. Tief beeindruckt, und mit schönen DIY-Produkten in der Tasche verließ ich die Veranstaltung.

Kommt zu mir, ihr alle, die ihr euch plagt und von eurer Last fast erdrückt werdet;
ich werde sie euch abnehmen.                         Matthäus 11, 28

Lydia Fast

Foto: Mirjam Basistow

Categories: BlogFrauen