Teens | Sommerfreizeit 2016

Sommerfreizeit 2016

14 – 18 August 2016

Am 14. August war es endlich soweit, die Teeny Freizeit startete. Ich denke nicht nur die Teenys waren gespannt und aufgeregt, sondern auch wir als Leiter.
Unser Thema war, wie auch in den Kinderfreizeiten, Ester Stern von Persien. Begrüßt wurden wir von dem König Xerxis und seinem Gefolge. Es gab`s ein leckeres Abendessen und nachdem die Teenys in Gruppen aufgeteilt wurden, startete unsere Teeny Freizeit mit einen Nachtspiel.
Wir haben in dieser Freizeit viel gemeinsam erlebt, z.B. Besuch von Matthäus Bachmann und seiner Frau. Er erzählte uns aus seinen Leben u.a. wie er für Christus verfolgt wird, aber auch davon das viele Menschen muslimischer Abstammung auf der Suche nach Gott sind und sich auch von Gott finden lassen.
Weil uns das Thema „Verfolgte Christen“ so wichtig wurde; auch durch die Geschichte von Ester und durch die Verfolgung der Juden darin, haben wir am Mittwochvormittag einen Fasttag für verfolgte Christen eingelegt. Wir haben uns bewusst Zeit für ein Gebetsrundgang genommen, bei dem jeder von uns für bedrängte Christen beten konnte. Und jedes Mal wenn der Magen knurrte, konnten die Teenys für Matthaus und seinen Dienst beten. Den Fasttag schlossen wir mit einem leckeren Essen am Nachmittag ab. Die Teenager fanden dieses Fasten gut; einige haben auch angegeben dass sie sowas zu ersten Mal gemacht haben.

Donnerstag hatten wir getrennte Gemeinschaften, Jungs hatten das Thema: Echte Freundschaft unter Männern und die Mädels hatten das Thema: Lügen die, die jungen Frauen glauben. Zu diesem Thema hatten die Mädels viele Fragen, die wir als Leiter beantworten durften.
Der Abschied am Freitag fiel uns sehr schwer, es kam der Wunsch auf, einfach noch länger zusammen zu bleiben.

Wir sind Gott so dankbar für die schöne und gesegnete Zeit, die wir zusammen erleben durften. Aber auch euch liebe Gemeinde und Mitbeter danken wir für eure Gebete, jegliche Hilfe und Unterstützung: Ohne eure Gebete wäre die Freizeit nie so schön und gesegnet geworden. Danken wollen wir auch nochmal der Küche und alle die Mitgearbeitet haben, für die köstliche Verköstigung und die gute Bedienung an jeden Tag

Categories: Sommerfreizeiten